Damit Sie selbstmotiviert Spitzenleistungen erzielen und gleichzeitig die Gesundheit und das Wohlbefinden fördern

Im Gegensatz zu herkömmlichen Coachings, welche über den Verstand zu neuen Lösungen führen sollen, arbeiten wir bei YOUP direkt mit dem limbischen System.

Durch die direkte Anwendung und Erfahrung speichert das limbische System die neuen Erkenntnisse direkt dort ab, wo das Endziel ist - im Körper selbst - und kann jederzeit wieder abgerufen werden, ohne ‚zig-faches Wiederholen und antrainieren. Aus eigenem Antrieb und selbstverantwortlich können so die Coachees direkt selbst an den jeweiligen Bereichen arbeiten und sind so nicht auf Unterstützung von Aussen angewiesen. 

Das YOUP Team

youp | zürich | uitikon

MARIANNE SPRECHER

Event-Manager und Backoffice

OLIVER HÄFLIGER

Inhaber, YOUP-Coach und -Trainer

Franziska müller

YOUP-Coach (freelance)

Das effektivste Vorgehen bringt höchste Effizienz

Wenn Menschen lieben, was sie tun und tun, was sie lieben, so haben alle Beteiligten
einen Mehrwert und dafür steht YOUP. 

Es geht nicht darum störende Faktoren zu umgehen oder zu eliminieren, sondern
zu lernen sie so anzunehmen und zu integrieren, so dass sie nicht mehr stören. 

youp | zürich | uitikon

Unerwarteter Zeitgewinn

"Seit meiner Schulzeit war ich ein Morgenmuffel. Nach etwa 3 Wochen stellte ich fest, dass sich meine Aufwachzeit auf wenige Minuten reduzierte. Zum Teil bin ich sogar von selbst erwacht – und war hellwach.
6 Minuten täglich ist kaum Aufwand, bei dem ich quasi eine halbe bis eine Stunde täglich dazu gewinne."

Christoph Küng

Product Manager

"

Lösungen für alle

"Wir konnten 1:1 von den Techniken profitieren, wenn Kunden beispielsweise verärgert sind. Heute finden wir rasch und unkompliziert Lösungen, die für beide stimmen.
Die Ergebnisse sind kaum vorstellbar, wenn man sie nicht selbst erfahren hat.
„Probieren geht über studieren“."

Rigoberto Barrientos

Inhaber / Geschäftsführer

"

Lebt was er tut 

"Oliver Häfliger lebt und liebt was er tut. Mit seinem Wissen und seiner Erfahrung hilft er Menschen, in ihre Power zu kommen. Seine Tools sind einfach, effizient und gut umzusetzen.
Ich kann seine Arbeit und Ihn als Person von Herzen empfehlen. Danke Oliver für deine Offenheit und deine Hilfsbereitschaft! Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit dir 🙂 

Florian Rieger

Inhaber / Geschäftsführer

"

Spitzenleistungen in Spitzenteams

Stressmanagement als Burnout Prävention

Business Case eines Konzernkunden im Finanzsektor

Transformation mit gleichzeitiger Performanceverbesserung und raschem Return

weiter lesen...
youp | zürich | uitikon

Wie Sie Ihre Persönlichkeitsentwicklung in 5 Stufen wirklich weiter bringen

Persönliche Entwicklung bedeutet, im Fluss zu seinWenn Sie rasch in Ihrer Entwicklung

weiter lesen...

Quick-Checkup

“Zeit ist Geld!”- Benjamin Franklin, 1706-1790 -Doch wieviel kostet es, wenn wertvolle

weiter lesen...

Der abenteuerliche Weg bis zu YOUP

Häufig werden wir gefragt: "Wie kommt es zu YOUP"? 

Dazu möchte ich etwas ausholen.

Meine Kindheit begann, wie man sich es nur erträumen kann. Aufgewachsen in Zürich bei Vater und Mutter, welche sich Zeit für ihr Kind nahmen und mit sehr viel Liebe sorgsam aufgezogen haben.

Irgendwie schien das zu langweilig zu sein, für den aufgeweckten Jungen, weshalb ich mich für einen etwas unkonventionellen Weg entschied und so auf Abwege geraten bin, bis ich eines Tages dem Tod direkt in die Augen schaute und wusste, dass hier eine einschneidende Entscheidung gefällt würde
- Ich entschied mich für das Leben.

Erste Etappe - Das Fundament

Damals war ich in einem Alter, in welchem meine Freunde teilweise ihr Studium bereits abgeschlossen hatten. Trotzdem entschied ich mich, etwas später als alle anderen, Karriere zu machen und war fest entschlossen dazu. Durch Weiterbildung und Einsatzwillen arbeitete ich mich sehr schnell und, wie es scheint, sehr erfolgreich die Karriereleiter hoch, bis ich direkt der Geschäftsleitung eines grösseren Rechenzentrums unterstellt war.

Ich erfüllte meine Aufgaben so gut, dass mein Vorgesetzter mir den schwierigsten und grössten Kunden anvertraute. Und auch diesen Auftrag meisterte ich so gut, dass er mir mehr und mehr Kunden übergab. Auch andere Kunden wollten von mir betreut werden. Mein Vorgesetzter gab mir immer mehr Verantwortung und damit verbunden, mehr Arbeit.

Ich hatte mehrere Gespräche gesucht, weil ich es nicht mehr bewerkstelligen konnte. Ich hatte alleine in einem Jahr über 400 Überstunden geleistet, bei einem Arbeitsweg von nochmals 400 Stunden und es war keine Änderung in Sicht, ausser noch mehr Leistung zu liefern.

Ich war am Ende.


Der Prägende Schnitt

Eines Tages fand ich mich im Personalbüro bei der verantwortlichen Person wieder, mit Tränen in den Augen erklärte ich ihr, dass ich mehre Gespräch mit meinem Vorgesetzten gehabt hätte - ohne Veränderung - und hatte ihr klar gemacht, dass es so nicht mehr weiter geht.

Ich hätte Frau, Kinder, ein Haus und noch viele andere Verpflichtungen. Ich liebte meine Aufgabe und wollte auch keine andere. Doch ich sagte zu ihr: „Wenn nicht schnell etwas ändert, dann darfst Du meine Kündigung am nächsten Montag entgegen nehmen.“ Ich musste es tun, weil ich sonst zusammen gebrochen wäre.

Sie war sprachlos und ebenso verliess ich ihr Büro. 15 Minuten danach rief mich mein Vorgesetzter an und rief mich zu sich...


Wunder geschehen - selten

…ich war erstaunt, als ich eintrat. Denn er streckte mir seine Hand entgegen und sagte: „Entschuldige Oliver, ich habe Dich und die Situation falsch eingestuft. Ich dachte, dass Du mit mehr Druck zu mehr Leistung motiviert würdest.“

Meine Geschichte hatte hier eine wundervolle Wende, denn mein Vorgesetzter und ich wurden zu einem „Dream-Team“ und gemeinsam waren wir kaum mehr zu bremsen. Doch immer wieder wurde mir der Schmerz, die Selbstvorwürfe und Selbstbeschuldigungen  bewusst und dass es ganz viele solche Fälle geben müsste, in welchen die betroffene Person sich nicht traut, die Meinung zu sagen und Paroli zu bieten, aus Angst vor Jobverlust, Gesichtsverlust und eigener Selbstbeschuldigung. Viele Stimmen würden nie an die Oberfläche kommen und in einer Entlassungswelle, Konflikten im Team oder Burnout „ausrangiert“ werden. Das durfte aus meiner Sicht nicht sein.


Richtungskorrektur


Ich beschloss damals mich in diese Richtung weiter zu entwickeln, und mich dafür einzusetzen. 'Zig Seminare und Ausbildungen habe ich absolviert, hatte die besten Lehrer, wie Richard Bandler (Erfinder NLP), Tony Robbins (einer der erfolgreichsten Motivationstrainer), machte Ausbildung an Ausbildung und begann in meiner Freizeit meinen Kollegen Coachings zu geben, um ihnen in ihren jeweiligen Situationen zu helfen. Später entschied ich in die Selbständigkeit zu gehen und dies hauptberuflich auszuüben, um noch mehr Menschen auf diesem Weg zu helfen.


Der Paradigmenwechsel 


Bei einer weiteren Ausbildung, als ich von einer ganz speziellen Art und Weise von Techniken und Tools erfuhr. Ich erinnere mich noch an das erste Wochenendseminar. Bevor ich von München nach Zürich zurück fahren wollte fragte mich der Lehrer: „Na wie hat es gefallen?“ Und ich musste gestehen, dass ich bald 1000 Seminar- und Ausbildungsstunden neu überdenken müsse, da dies alles bereits Erfahrene „über den Haufen“ werfe. Ich beschloss dabei zu bleiben und habe diesen Weg bis heute weiter verfolgt. Heute lebe ich, was ich in Einzelcoachings, Team-Workshops und Seminaren weitergebe.

Auch in Firmen sind es die Menschen, welche den Erfolg ausmachen. Hierzu gründete ich YOUP und baute Schritt für Schritt alle Teile zusammen. Mit Hilfe der Crew und mit Unterstützung meiner Freunde aus Wirtschaft und meinen Netzwerken entstand so eine kleine aber feine Coaching Manufaktur, die heute genau den jeweiligen Bedürfnissen der Kunden entsprechend agieren und massgeschneiderte Lösungen bieten kann, um selbst ihre eigenen Win-Win-Erlebnisse zu erzeugen.


Mehrwert in Reinkultur


Wenn Menschen - und Mitarbeiter sind schliesslich auch Menschen - das tun können, was sie lieben und lieben was sie tun, dann entwickeln sie immenses Potenzial. Die Mitarbeiter sind zufriedener und motivierter, weil sie den Sinn sehen, in dem was sie tun. Dies bringt zufriedenere Kunden, welche loyaler, treuer und kaufbereiter sind, weil sie Vertrauen haben und von ihrem Partner überzeugt sind. Auch die Führungsebene kann sich auf die eigentlichen Aufgaben fokussieren und gemeinsam mit der Geschäfts- und Konzernleitung den Betrieb auf stetem Erfolgskurs durch die wirtschaftlichen Meere navigieren. Dass sich dies zwangsläufig auf die Ertragszahlen auswirkt, bleibt hier kein Geheimnis und dies freut alle, vom Mitarbeiter bis zum Shareholder und somit gehen alle als Gewinner hervor.

Wahre Win-Win-Situationen sind unsere Passion.

>